Sie sind hier

Mantı - gefüllte türkische Teigtaschen

Mantı - gefüllte türkische Teigtaschen

Zutaten

für 10 Personen

1
kg
Mehl
1
Tasse
Wasser
500
g
Rinderhackfleisch
1
Stück
Ei
1
Stück
Zwiebel
1
Bund
Petersilie
(glatt)
1
EL
Olivenöl
Salz & Pfeffer
500
g
Joghurt
3
Stück
Knoblauchzehen
300
g
Butter
100
g
Tomatenmark
Pulbiber
(scharfes Paprika-Gewürz)
  1. Das Mehl und das Wasser mischen, gut und ausgiebig durchkneten, bei Bedarf Wasser hinzufügen, abdecken und 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Den Teig dünn ausrollen. Dann in kleine Quadrate (Seitenlänge ca. 3cm) einteilen/ schneiden.
  3. Für die Füllung die Zwiebel und die Petersilie klein hacken und mit den übrigen Zutaten vermengen.
  4. Die Füllung zu kleinen Kügelchen formen, die in die Mitte der Teigquadrate gesetzt werden. Die vier Ecken des Quadrats über den Kügelchen mit den Fingern fest zusammendrücken.
  5. Die fertig geformten Teigtaschen in gesalzenes siedendes Wasser geben und 20-30 Minuten garen lassen.
  6. Für den Knoblauchjoghurt: den Knoblauch pressen und mit etwas Salz unter den Joghurt heben.
  7. Für die Tomatensauce: die Butter in einer Pfanne vollständig schmelzen lassen. Das Tomatenmark dazugeben und leicht anbraten lassen, bis es eine etwas dunklere Farbe bekommt. Aufpassen, dass das Tomatenmark nicht anbrennt! Dann vom Herd nehmen und etwas Wasser dazugeben. Aufpassen Spritzgefahr!

lang
Autor: 
Yasemin Straub
Veröffentlicht: 
22.02.2017